Herren Biker Smart Schnürer Knöchel Retro Chelsea Stiefel Freizeit Arbeitsschuhe Khaki

B0735FKQK6
Herren Biker Smart Schnürer Knöchel Retro Chelsea Stiefel Freizeit Arbeitsschuhe Khaki
  • Verschluss: schnürung
Herren Biker Smart Schnürer Knöchel Retro Chelsea Stiefel Freizeit Arbeitsschuhe Khaki Herren Biker Smart Schnürer Knöchel Retro Chelsea Stiefel Freizeit Arbeitsschuhe Khaki Herren Biker Smart Schnürer Knöchel Retro Chelsea Stiefel Freizeit Arbeitsschuhe Khaki Herren Biker Smart Schnürer Knöchel Retro Chelsea Stiefel Freizeit Arbeitsschuhe Khaki
  Anmelden
Postleitzahlen
Susimoda 234793 Keilsandalen Frauen Schwarz
In den Nachrichten: 

Wenn du dich selbstständig machst, sind zwei Sachverhalte zu unterscheiden:

  1. In deiner Rolle als Arbeitgeber bist du verpflichtet, Mitarbeiter, die in deinem Unternehmen beschäftigt sind, bei der Sozialversicherung anzumelden und die Beiträge abzuführen. In deiner Finanzplanung musst du neben der eigentlichen Gehaltszahlung an den Mitarbeiter deshalb auch den Gesamtbeitrag für die Sozialversicherung einkalkulieren. Die An- und Abmeldung erfolgt i.d.R. bei der jeweiligen  KLONDIKE Herren Winterstiefeleletten gefüttert braun Braun
    , bei der deine Mitarbeiter versichert sind bzw. für Minijobber bei der Minijob-Zentrale der Bundesknappschaft. Danach musst du jeden Monat den Gesamtbeitrag an die Krankenversicherung deiner Mitarbeiter überweisen. Von diesen wird er an die einzelnen Träger der Sozialversicherung weitergeleitet. Als Daumenregel gilt: Wenn du auf das Bruttogehalt des Arbeitnehmers noch einmal ca. 23% aufschlägst, landest du bei der Gesamtsumme, die du an Personalkosten einplanen musst (deshalb  umgangssprachlich auch Arbeitgeberbrutto  genannt). Etwas weniger ist es nur bei Mini- und Midijobbern.
  2. Für dich selbst als Unternehmer gilt, dass Krankenversicherung und Pflegeversicherung auch hier mittlerweile Pflicht sind. Frei bist du nur in der Wahl der Versicherungsart, d.h. ob du eine gesetzliche oder private Versicherung wählst. Bei der Beitragsberechnung unterscheiden sich beide Systeme deutlich (s.u.). Keine Versicherungspflicht besteht – abgesehen von einigen Ausnahmen z.B. bei Lehr- und Pflegeberufen – beim Thema  Tamaris Sandalette White Leather
    . Rein freiwillig ist die Weiterversicherung in der Arbeitslosenversicherung.

Dies ist ein Gastartikel von Paul Balzer. Er betreibt einen sehr empfehlenswerten  Blog über Fahrzeugtechnik . Wenn auch Sie Interesse haben, hier einen Gastartikel zu veröffentlichen, dann  schreiben Sie uns bitte . Alles Wissenswerte zum Thema  GGX/Damen Schuhe PU Sommer/ Round Toe Heels Büro Karriere/Casual StilettoAbsatz Schleife Blau/Pink/Beige beigeus6 / eu36 / uk4 / cn36
.

Aufgrund der oftmals schlechten  HooH Damen Stiletto High Heel Hochzeit Arbeiten Kleid Pumps Slip On Violett1
 und strikten Grenzwerten seitens der EU (siehe auch  Trussardi 79S108XX Multi
) führen deutsche  Städte  Umweltzonen ein, welche Fahrzeuge mit roten oder gelben Plaketten aussperren.


„Seit 2007 ist jeder verpflichtet, Mitglied in einer Kranken- und Pflegeversicherung zu sein. Das gilt auch für hauptberuflich Selbstständige“, sagt der Hamburger Rechtsanwalt Professor Ronald Richter, Vorsitzender der  Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht  im Deutschen Anwaltverein (DAV).

„Selbstständige können aber wählen, ob sie sich freiwillig gesetzlich oder privat krankenversichern. In der Regel müssen sie die Versicherungsbeiträge komplett selbst bezahlen, denn der Arbeitgeberanteil an den Beiträgen entfällt bei ihnen.“

Darüber hinaus aber ist die Sozialversicherungspflicht  bei hauptberuflich Selbstständigen gegenüber etwa Arbeitnehmern gelockert. „Selbstständige sind nicht verpflichtet, in die Arbeitslosen, Renten- und Unfallversicherung einzahlen“, sagt Rechtsanwalt Ronald Richter. „Es gibt allerdings Ausnahmen.“
Wer zum Beispiel als selbstständiger Handwerker, Hebamme, Pfleger, Künstler oder Publizist tätig ist, muss zwingend in die Rentenversicherung einzahlen.

Wie hoch die Beträge jeweils ausfallen, hängt von den Einnahmen und Ausgaben des Selbstständigen ab. Bei pflichtversicherten Berufsgruppen wie Ärzten übernehmen die berufsständigen Versorgungswerke die Beiträge zur Rentenversicherung.

Künstler und Publizisten, die in der  Künstlersozialkasse  versichert sind, zahlen nur die Hälfte der Rentenversicherungsbeiträge. Der Rest wird über das Steueraufkommen finanziert und aus den Abgaben derjenigen, die von der publizistischen oder künstlerischen Arbeit profitieren, also etwa Theatern.

Service

DasErste.de

Gemeinsame Programme

Rundfunkanstalten

© BR DasErste.de

Briers Boppers Gartenschuhe 4 UK/ 37 EU lila
AllhqFashion Damen Gemischte Farbe Weiches Material Mittler Absatz Rund Zehe Ziehen auf Pumps Schuhe Pink