Wissenswertes: Der Notar

Der Gesetzgeber sieht für eine Vielzahl von Rechtsgeschäften die Beurkundung durch einen amtlich bestellten Notar vor:

Erforschung der Rechtsumstände und des Willens der Beteiligten

Im Vordergrund einer notariellen Beurkundung steht die Erforschung der Rechtsumstände und des Willens der Vertragsbeteiligten. Die schriftliche Fixierung der Willenserklärungen der Parteien in einer notariellen Urkunde tragen eine hohe Eindeutigkeit und Rechtssicherheit in sich. Zweifel über den Inhalt eines Vertrages sollen auf diese Weise vermieden werden.

Beglaubigungen

Weiter ist der Notar zuständig für die Beglaubigung von Unterschriften und Urkunden. Hier ist es seine Aufgabe, die Echtheit der Unterschrift unter einer Erklärung bzw. die Übereinstimmung einer Kopie mit dem Original der Urkunde zu bestätigen.

TREFFKORN_NOTAR_IN_PANKOW_Notarhandbuch